Berufsschule während der Coronazeit

Anfangs wurden die Klassen in zwei hälften aufgeteilt und parallel unterrichtet. Nachdem die Inzedenz etwas angestiegen ist, wurden alle Schüler ins HomeSchooling geschickt und dies vorerst ohne Teams und nur mit Arbeitsaufträgen. Nachdem eine längere Zeit schon vergangen ist, hat die Schule es geschafft MS Teams zum laufen zu bringen. Jedoch war dies eine totale Katastrophe, denn die Lehrer haben es leider nicht auf die Reihe bekommen den Schülern etwas wirklich beizubringen.

Der aktuelle Stand in der Berufsschule ist wie folgt, die Klasse wird in zwei Hälften geteilt. Eine Hälfte wird wöchentlich abwechselnd vor Ort unterrichtet und die andere Hälfte schaltet sich per Teams dazu. Vor Ort kann man gut lernen, jedoch ist es vom zugeschaltetem HomeSchooling eine noch größere Katastrophe.

Teile diesen Post:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *