Ende der Ausbildung

Hallo,

heute melde ich mich wohl zum letzten mal hier im Azubiblog.

Nachdem ich heute meine mündliche Prüfung ablegen und meine Projektarbeit vorstellen musste bin ich nun offiziell mit meiner Ausbildung fertig. Und was mich noch mehr freut ist, dass ich übernommen werde.
Heißt, dass ich weiterhin hier bei der CIB als Softwarentwickler arbeiten kann.

Teile diesen Post:

Kurzes Update, meiner Ausbildung

Hallo, nachdem ich den Prüfungsstress hinter mir habe, freue ich mich mal wieder Zeit zum Bloggen zu haben.


Nachdem ich die schriftliche Prüfung geschrieben habe, konnte ich mich meiner Projektarbeit widmen, die es war, ein neuronales Netz so anzupassen, dass es Schriftarten erkennt. Dazu habe ich die Texterkennung von DeepER um ein LSTM erweitert. Das LSTM erkennt in einer Zeile an mehreren Stellen die Schriftart.
Im Nachhinein wird der Output des LSTMs für die einzelnen Wörter überprüft und im Layout die Schriftart gespeichert.

Wofür eine Fonterkennung?

Zum einen lässt sich mit der erkannten Font aus einem Bild eine digital identisches Dokument erstellen, zum anderen kann man künftig die erkannte Font verwenden um anderen Text über den bisherigen zu rendern und somit Dokumente zu pseudonymisieren.


Nächste Woche Mittwoch habe ich meine mündliche Prüfung und je nach Ergebnis endet dann meine Ausbildung. Also lerne ich momentan abends und hoffe, dass ich bestehe. Update folgt.


Teile diesen Post:

Schnellere Barcode erkennung

Die Barcode-Erkennung wird von unseren Kunden verwendet um verschiedene Arten von Barcodes zu erkennen. Zuerst wurden die Barcodes von der CIB pdf toolbox erkannt, diese Methode ist aber unbrauchbar, weil nach dem druck mit dem CIB pdf brewer, wurden die Barcode gar nicht oder falsch erkannt.
Um dieses Verhalten umgehen zu können haben wir die Erkennung von den Barcodes auf CIB pdfModule umgestellt. Die Vorteile von CIB pdfModule sind, schnellere Barcode-Erkennung und eine zuverlässigere Erkennung, dazu ist ist es unteranderem neuer und wird zukünftig erweitert.

Die Umstellung der Barcode-Erkennung auf CIB pdfModule ist zwar schneller, aber nicht schnell genug, das Problem ist dass 3-8 Sekunden für eine Barcode-Erkennung für manche Kunden als lang empfunden werden kann.
Daher hat sich die Entwicklung nach einer neuen Library umgeschaut und haben diese auch getestet. Mit den Tests konnten sie feststellen, dass Dokumente mit mehreren Seiten auf denen die Barcodes verteilt sind in unter 3 Sekunden erkannt werden. Daher kann in naher Zukunft damit gerechnet werden dass die Barcode-Erkennung viel schneller und zuverlässiger sein wird.

Teile diesen Post:

Passwort Manager KeePass

KeePass ist ein kostenloser Open Source-Passwort-Manager, mit dem man Passwörter verwalten kann.
Die Passwörter werden in einer Datenbank gespeichert, diese ist durch einem Hauptschlüssel und einer Schlüsseldatei gesperrt. So muss man sich nur einen einzigen Hauptschlüssel merken, um die gesamte Datenbank zu entsperren.

Hier ist eine Anleitung zum Passwort Manager KeePass:

Eingabe des Hauptschlüssels

Hier muss das Master Password und die Key File-Datei angegeben werden.

Eingabe des Hauptschlüssels.png

Wenn man erfolgreich die Daten eingegeben hat, dann erscheint auch die Start-Seite von KeePass.

Hauptfenster KeePass.png

Kennwörter lesen

Mit Doppelklick auf ein Feld der Eintragsliste, kopiert man den Wert in die Windows-Zwischenablage und kann ihn benutzen.

Eintrag lesen KeePass.png

Eintrag hinzufügen

Eintrag eingeben KeePass.png
  • Titel: Im Titelfeld sollte der Name des Systems / Dienstes eingegeben werden
  • Nutzername: Im Feld Benutzername gibt man die Daten an, die man während einer Anmeldung eingibt, um sich zu identifizieren
  • Passwort: Standardmäßig generiert KeePass ein Kennwort für einen neuen Eintrag. Man kann dieses Passwort verwenden oder ersetzen. Es gibt eine Schaltfläche (rechts neben dem Feld zur Kennwortwiederholung), die den Kennwortgenerator öffnet
  • „Expires“: Ablaufdatum eines Eintrags. Abgelaufene Einträge werden nicht automatisch gelöscht / verschoben.

Schlüsseldatei benutzen / Hauptschlüssel ändern (Master Key)

Eine Schlüsseldatei darf nicht geändert werden, sonst kann die Datenbank nicht mehr geöffnet werden.
Wenn man eine andere Schlüsseldatei verwenden möchte, öffnet man den Dialog zum Ändern des Hauptschlüssels (über ‘Datei’ → ‘Hauptschlüssel ändern’) und dann erstellt/ wählt man die neue Schlüsseldatei aus.

Wie wird eine Schlüsseldatei erstellt?

Diese Schritte sollten befolgt werden:

  • Über ‘Tools’ → ‘Advanced Tools’ → ‘Create Key File’
  • ‘Create Key File’ bestätigen.
  • Zusätzliche Entropie sammeln.
  • In beibiegen Verzeichnis speichern.
Schlüsseldatei erstellen KeePass.png
Schlüsseldatei erstellen Dialog KeePass.png
Bild 2 KeePass.png
Bild3 KeePass.png

Wie können Konflikte währen der Speicherung vermieden werden?

Anstelle des Befehls Datei –> Speichern, wählt man Datei –> Synchronisieren –> Synchronisieren mit Datei, dies ist äußerst wichtig, wenn mehrere Benutzer vorhanden sind.

Wen man dann die Datei im Datei-Explorer auswählt, erfolgt die Synchronisierung. Die Datenbank ist jetzt auf dem neusten Stand.

Synchronisieren KeePass.png
Bild4 KeePass.png
Teile diesen Post:

Vorbereitung der Rechner für neue Mitarbeiter

Immer wenn CIB neue Mitarbeiter bekommt, müssen die Techadmins die benötigte Hardware vorbereiten. Das heißt, wenn nötig einen Laptop bestellen und komplett neu aufsetzen, wenn der neue Mitarbeiter ein Entwickler ist dann starten wir über Baramundi (Sowtrareverteilung) ein Job gestartet und der Rechner bekommt jede Anwendung die er braucht. Jeder Rechner bekommt den Standard Job, dann kommt es auf die Person an und im welchem Bereich er Tätig sein wird.

Jeder neue Mitarbeiter braucht eine Office Lizenz um Microsoft Teams, Word und alle Microsoft Applikationen zu benutzen. Wenn ein Mitarbeiter geht, wird auch eine Lizenz frei also muss man keine neuen dazu bestellen.

Wenn der neue Mitarbeiter in München anfängt kann man ihm seine Hardware im Büro übergeben, aber wenn der neue Mitarbeiter in zum Beispiel Nürnberg anfängt, müssen wir ihm die Hardware per Post zuschicken.

Teile diesen Post:

Was ist MultiRTF?

Manche unserer Kunden erzeugen mittels CIB merge sogenannte MultiRTF-Dateien. Es handelt sich um eine einzelne Datei, in welcher mehrerer Einzel-RTF Dateien (RTF = Rich Text Format) hintereinander abgelegt sind.

Diesen Vorgang benutzen unsere Kunden um Massenweise RTF-Dateien in eine Datei zu verpacken (Multi-RTF), anschließend wird die MultiRTF-Datei an den CIB format weiter gegeben. Der CIB format druckt mit der Property “MultiRtfSingleOutput” die MultiRTF-Datei entweder in eine PDF Datei oder in mehrere einzelne PDF-Dateien. Wenn man alles in eine PDF-Datei druckt, dann werden die einzelnen RTF-Dateien welche in der MultiRTF-Datei vorhanden sind, nacheinander im PDF angehängt. Die einzelnen PDF-Dateien kann man am ende dann ausdrucken und so z.B. massenhaft Post an Kunden versenden.

--logfile=!multirtf.log
--outputfile=!multirtf.rtf
--inputfile=input1.rtf
-@1
-m@
--outputfile=+multirtf.rtf
--inputfile=input2.rtf
-@1
-m@
--inputfile=input3.rtf
-@1
-mfertig.

Dieses Beispiel erzeugt aus drei RTF-Dateien eine MultiRTF-Datei und gibt die Aufrufparameter jeweils aus. Im ersten Mischlauf wird die multirtf.rtf mit –outputfile=!multirtf.rtf überschrieben, anschließend werden die weiteren Dateien mit –outputfile=+multirtf.rtf angehängt.

Teile diesen Post:

Berufsschule während der Coronazeit

Anfangs wurden die Klassen in zwei hälften aufgeteilt und parallel unterrichtet. Nachdem die Inzedenz etwas angestiegen ist, wurden alle Schüler ins HomeSchooling geschickt und dies vorerst ohne Teams und nur mit Arbeitsaufträgen. Nachdem eine längere Zeit schon vergangen ist, hat die Schule es geschafft MS Teams zum laufen zu bringen. Jedoch war dies eine totale Katastrophe, denn die Lehrer haben es leider nicht auf die Reihe bekommen den Schülern etwas wirklich beizubringen.

Der aktuelle Stand in der Berufsschule ist wie folgt, die Klasse wird in zwei Hälften geteilt. Eine Hälfte wird wöchentlich abwechselnd vor Ort unterrichtet und die andere Hälfte schaltet sich per Teams dazu. Vor Ort kann man gut lernen, jedoch ist es vom zugeschaltetem HomeSchooling eine noch größere Katastrophe.

Teile diesen Post:

Halbzeit – 1,5 Jahre Ausbildung bei CIB

Hallo zusammen, diesmal melde ich mich mit einem eher persönlicherem Beitrag und gebe ein kurzes Feedback zu meiner Ausbildung bisher.

Zuerst gehe ich auf meine Ausbildungsfachrichtung ein. Mich für den Berufsweg Fachinformatiker im Anwendungsbereich Anwendungsentwicklung zu entscheiden war ein richtige Entscheidung, da dieser Beruf eine vielfalt von Programmiersprachen mitsich bringt, mit denen man unendliche Möglichkeiten zum Arbeiten/Spielen/Entwickeln hat. Hinzu kommt noch dass meiner persönlichen Meinung nach der modere Fortschritt sehr interessat ist und noch viel interessanter wenn man den Background von den meisten Geräten/Dingen welche mit einem Code zum laufen gebracht werden versteht.

Der zweite Aspekt zu dem ich Heute etwas noch zu erwähnung ziehen möchte, ist die CIB als Ausbilder. Ich wurde von dem ganzen CIB Team sehr herzlich empfangen und das ganze Team ist sehr zuvorkommend. Meine Ausbilder sind super höfflich, erklären einem Themen sehr toll mit veranschaulichungen und lassen die Arbeit sehr viel Spaß machen. Falls man etwas neues lernen möchte oder eine abwechselung braucht, muss man nur offen kommunizieren und dann kümmern sich die Ausbilder ganz toll darum, dass man etwas neues (auch gezielt gewünschtes) lernt. Die CIB und Uli (Geschäftsführer) setzen sich stehts für einen ein, um ihn auf bestem Wege zu unterstützen und weiterzubilden. Hierzu muss ich einfach nochmal dass tolle Arbeitsklima erwähnen.

Teile diesen Post:

Technische Begutachtung von der MRC-Kompression

Die Mixed Raster Content (MRC) Kompression beschreibt eine Technik zur Darstellung eines PDF’s zum Zweck der Bildkompression. Dabei wird der Seiteninhalt durch eine Segmentierung in verschiedene Bestandteile zerlegt und die jeweils komprimierte Grafik verwendet. Die entsprechenden Bereiche werden dann auf der Seite in unterschiedlichen Ebenen platziert. Dabei können die Ebenen verschieden Größen und Auflösungen haben und sich unter Umständen auch überdecken. Die MRC-Kompression ermöglicht es farbigen Hintergrund zu finden und zu löschen oder stark zu komprimieren. Text und Bilder werden auf einem weißen Hintergrund dargestellt, wodurch die Dateigröße verringert wird.

Quelle: https://www.abbyy.com/media/20417/05-fre-pdfmrc-support.png

Die Fiducia & GAD IT hat ein Verhalten gemeldet, ein Dokument welches einen DataMatrix-Barcode pro Seite beinhaltet wird mit dem CIB pdf brewer gedruckt. Im nächsten Schritt werden die DataMatrix-Barcodes von der CIB pdf toolbox erfasst und die Barcodes werden erkannt. In diesem Fall hat die MRC-Kompression den Barcode jeweils einmal in zwei Ebenen übereinander gedruckt, was für das bloße Auge nicht sichtbar ist, aber von dem Scanner erkannt wird. Der Scanner hat bei dem Dokument zwei Barcodes pro Seite erkannt. Dabei ist dieses Verhalten kein Fehler sondern eine Besonderheit von der MRC-Kompression.

Teile diesen Post:

Projektarbeit im Zuge der Ausbildung

Da sich meine Ausbildung dem Ende zuneigt muss ich als Teil des IHK-Abschlusses ein eigenes Projekt ausführen und dokumentieren. Hierzu habe ich nun mit meinen Ausbildern gesprochen, welche Projekte momentan anstehen und interessant für mich sind. Dabei ist als Projekt die Erweiterung Deepers um die Erkennung von Schriftarten entstanden. Das Projekt muss selbstständig geplant und implementiert werden und währenddessen dokumentiert werden.
Zunächst muss ein Antrag an die IHK gestellt werden, in dem das Projekt detailliert beschrieben wird. Dabei muss die aktuelle Situation, der Grund für die Änderung als auch die Mittel, mit denen Gearbeitet wird genau beschrieben werden.
Außerdem muss eine vorläufige Zeitplanung erstellt werden.

Ich werde mein Projekt im April fertig stellen und werde dann nochmal genauer berichten.

Teile diesen Post: