Löschen auf Knopfdruck

Die Tracefiles vom CIB documentServer werden von unseren Kunden verwendet, um Fehler in der Bedienung vom documentServer & Fehler vom documentServer selbst zu analysieren und zu beheben. Bei Aufträgen mit aktivierten Tracefiles werden häufig mehrere Tracefiles geschrieben. Dadurch können mit der Zeit große Datenmengen anfallen.

Das Löschen dieser Dateien war bisher nur über einen direkten Zugriff aufs Dateisystems des Servers möglich. Daher wurde beschlossen eine Funktion zum Löschen dieser direkt in die Weboberfläche vom documentServer einzubauen.

Die Aufgabe dies umzusetzen habe ich von Roman bekommen und konnte die genaue Umsetzung selbst gestalten. Mir hat es Spaß gemacht fast täglich an der Umsetzung zu arbeiten. Teilweise war es jedoch durch noch nicht vorhandene Kenntnisse etwas knifflig.

Ich musste mich zum Beispiel mit der Umsetzung einer dynamischen Seite mit Informationen über das Ergebnis des Löschens der Tracefiles auseinandersetzen, wobei mir bei Fragen zeitnah geholfen wurde.

Diese Ergebnisseite zeigt Informationen über die Dateigröße & Anzahl der gelöschten Tracefiles sowie die Tracefiles, welche nicht gelöscht werden können, da sie z.B. noch in einem Programm geöffnet sind.

Die dynamische Ergebnisseite ist noch nicht in Produktion, wobei dies innerhalb der nächsten Wochen geplant ist.

Teile diesen Post:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *